zurück zur Startseite
Was ist Schule-Beruf?
Hier findest Du sehr viele Infos rund um die Berufswahl
Klassenwettbewerbe und Projektarbeiten
– Schau mal rein –
Bewerbungstipps aus der Praxis
Azubis on job
Hier siehst du
was wir tun!
Unterrichtsmaterialien für Lehrer zum Download
Schule-Beruf-Mobil
(neu)
Unser aktueller Ausbildungsberuf
Nur für Betriebe:
Schüler-Webcards
Newsletter / Kontakt / Impressum
Disclaimer
 
 
 


Herr Grimmeisen, Obermeister der KFZ-Innung Landkreis Lörrach, gibt uns folgende Bewerbertipps:

Schriftliche Bewerbung
Das Anschreiben einer schriftlichen Bewerbung muss nicht mit dem PC geschrieben sein. Bei einer handschriftlichen Bewerbung lege ich jedoch Wert auf eine leserliche Schrift. Wenn auf dem beigefügten Bewerberfoto der Bewerber mit einem Piercing abgebildet ist, mache ich mir so meine Gedanken. Metallteile am Körper sind in unserer Branche nicht erlaubt. Ein Piercing erhöht die Verbrennungsgefahr bei der Arbeit. Man muss bei uns während der Arbeitszeit deshalb auch Uhren und Ringe ablegen. Ich achte auch besonders auf das Bewerberzeugnis.

Zur KFZ-Branche gehören die Ausbildungsberufe KFZ-Mechatroniker /-in und Automobil-Kaufmann /-frau.

Zeugnis
In Mathe erwarte ich mindestens eine Drei. Auch die Physiknote ist mir wichtig. Allgemein kann man sagen, dass ich auf die Benotung in den naturwissenschaftlichen Fächern Wert lege. Bei uns ist es wichtig, dass die Materie verstanden und Vorgänge nachvollzogen werden können. Wenn zu Beginn schon die Grundlagen fehlen, ist es schwierig, die Ausbildung abzuschließen.

Betriebspraktikum
Ein Betriebspraktikum ist auf jeden Fall Voraussetzung. Der Ablauf ist hier unterschiedlich. Mal bewirbt sich ein ehemaliger Praktikant um eine Ausbildungsstelle, mal bewirbt sich jemand, den wir dann zum Praktikum einladen, um zu sehen, ob er für uns überhaupt geeignet ist. Bei uns beginnt aber niemand eine Ausbildung, ohne vorher ein Praktikum gemacht zu haben.

Vorstellung
Als Vorsitzender des Berufsbildungsausschusses Kraftfahrzeugmechaniker Baden-Württemberg kenne ich mich genügend mit Lehrlingen aus und weiß, wie man Aufregung beim Vorstellungsgespräch abbaut.

Ich mag es nicht, wenn ein Bewerber zu lässig zum Vorstellungsgespräch erscheint. Auf keinen Fall sollte er unpünktlich sein.

 

Ablauf des Vorstellungsgesprächs
Das Vorstellungsgespräch findet in einem separaten Raum statt. Das familiäre Umfeld eines Bewerbers ist mir wichtig. Deshalb interessiere ich mich dafür, was seine Eltern machen. Ob er Einzelkind ist, welche Hobbys und Neigungen er hat und ob er Raucher oder Nichtraucher ist, auch dies sind Themen beim Bewerbergespräch. Ich weise auch darauf hin, dass bei uns Rauchverbot herrscht. Natürlich erzähle ich, dass im ersten Ausbildungsjahr die Berufsfachschule in Lörrach besucht wird. In diesem Jahr ist der Auszubildende nur einen Tag pro Woche im Betrieb. Wir bezahlen ihm dafür freiwillig ein Taschengeld. Im zweiten und dritten Ausbildungsjahr findet zwei mal drei Wochen in Breisach Blockunterricht statt. Der Auszubildende erhält natürlich seine Lehrlingsvergütung, um die Kosten für Unterkunft und das Essen in Breisach kümmern sich meist die Eltern.

Walter Grimmeisen
Obermeister Kfz-Innung Landkreis Lörrach
Betrieb: Grimmeisen & Co.GmbH Autoelektrik
Brombacher Str. 87
79539 Lörrach
www.grimmeisen.org

Herr Grimmeisen im Gespräch mit der Redaktion Schule-Beruf.de, Herrn Wolfsperger:


Die Audiodaten sind im MP3-Format abgespeichert. Um diese anzuhören benötigt man einen MP3 fähigen Player den Sie hier runterladen können.